PIZZA "GOOGLE"

Auf der Suche nach einem Rezept für Panini-Brote bin ich auf einen italienischen Blog gestoßen: http://vivalafocaccia.com/ -wenn das kein vielversprechender Name ist !?-.
Das gewünschte Rezept habe ich dort nicht entdeckt, aber einige Tutorials.
Eigentlich backe ich Pizza meistens aus dem Kopf und in verschiedenen Variationen.
Jedenfalls bereite ich den Teig normalerweise nicht so aufwendig vor.


Die Version hier scheint mir aber besonders gut, gerade dann, wenn man einen Pizzastein besitzt. Oder liegt es an daran, dass der Blog in italienischer Sprache verfasst ist?
Im Zeitalter von Suchmaschinen mit Übersetztungsprogramm questo non è un problema!

Zutaten:
  • 450-480 g Mehl (Type 550)
  • 250-300g Wasser bei Raumtemperatur
  • 10 g Salz
  • 2-3 g frische Hefe (oder 1,5 g Trockenhefe) 
  • evtl. 1/2 Tl Backmalz, oder ein paar Tropfen Honig
Zubereitung:
Zunächst etwa die Hälfte des Mehls mit 250g Wasser vermischen und 30 Minuten stehen lassen.  Diesen Prozess nennt man Autolyse und hierdurch soll sich bereits ein Klebergerüst bilden. Somit verkürzt sich auch die Knetzeit.


Nun die Hefe im restlichen Wasser auflösen und etwas Backmalz
(auch Honig oder Zucker sind denkbar) unterrühren. Diese Zugabe ist nicht zwingend, weil wir „heutzutage über hochaktive Hefen verfügen“ (Zitat Bäcker meines Vertrauens).
Das Hefe-Wasser-Gemisch zum restlichen Teig geben. Nun das restliche Mehl in kleinen Gaben hinzugeben und jeweils glattkneten lassen. Zum Schluss das Salz ebenfalls unterkneten. (Insgesamt 10 Minuten Stufe 1-2 i.d. Küchenmaschine) 
Es sollte ein glatter, kompakter Teig entstanden sein, der 2 Stunden ruhen sollte.

Der fertig geknetete Teig

Nach der Ruhezeit den Teig in kleine Kugeln formen.

Die Teigkugeln in einem luftdichten Behälter für 5-6 Stunden gehen lassen. 
Zum Backen den Teig dünn ausrollen und mit Pizzaiola bestreichen, nach Wunsch belegen und natürlich den Käse nicht vergessen.
Den Ofen möglichst stark vorheizen (250°C). Achtung Backpapier beginnt bei ca. 220° zu brennen -woher ich das nur weiß-?

und die Pizza backen (je nach Temperatur 8 – 15 Minuten). Empfehlenswert ist ein Pizzastein.

Auf Stein gebacken

 
FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}
FB_Addon_TelNo{ height:15px !important; white-space: nowrap !important; background-color: #0ff0ff;}

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

microb@ckerei

...knead it, shape it, bake it....

cahama

BESSER : SELBSTGEMACHT !!

Zucker, Zimt und Liebe

Der deutsche Backblog mit süssen Rezepten für Kuchen, Pies, Tartes, Cookies, Desserts und kulinarische Reisen

Bread and Companatico

...knead it, shape it, bake it....

La Pâticesse - Der Patisserie Blog

Der Patisserie Blog für französische Patisserie wie aus Paris

1x umrühren bitte aka kochtopf

...knead it, shape it, bake it....

Culinaricast

...knead it, shape it, bake it....

Brot & Meer

...knead it, shape it, bake it....

HOMEBAKING BLOG

...knead it, shape it, bake it....

%d Bloggern gefällt das: