Auf der Suche nach dem besten Pizzateig ist dies nun die (vorerst) beste Variante, die ich kenne. Bei den Mehlen kann man sicherlich noch etwas „spielen“. Fest steht: Grieß muss rein!
Der Teig kann sofort abgebacken werden, aber auch bis zu 72 Stunden im Kühlschrank gelagert werden.
Die lange Ruhe im Kühlschrank bekommt dem Teig ausgezeichnet und ich würde diese Variante auf jeden Fall empfehlen.

Wenn der Teig im Kühlschrank gelagert wird, sollte er nach jeweils 24Stunden „aufgemacht“ werden.
Einmal von Nord nach Süd, von Süd nach Nord, von West nach Ost und von Ost nach West falten.

 

Teig:

100g   Weizenmehl (1050)
550g   Weizenmehl (550)
100g   Hartweizengrieß
430g   Wasser
40g   Öl (Olivenöl)
15g   Salz
7g   Hefe

 

Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf Salz und Öl ind die Küchenmaschine geben.Nach 5 Minuten kneten das Öl langsam hinzufügen und zum Ende des Knetvorganges das Salz.
Den Teig 1 Stunde bei Raumtemperatur anspringen lassen. Anschließend dehnen und falten und in den Kühlschrank stellen.
Vor der Zubereitung sollte der Teig zum akklimatisieren rechtzeitig aus dem Kühlschrank geholt werden.
Advertisements